die nächsten Veranstaltungen:

Fr. 19.10.2018 • 20:00 Uhr
Hans Gerzlich Gelsenkirchen
Und wie war dein Tag, Schatz?
DetailsKarten kaufen


Sa. 20.10.2018 • 17:30 Uhr • im ZWO
Juno
Locker vom Zocker
DetailsKarten kaufen



facebool Twitter gplus Kulturkurier

die bisherigen Veranstaltungen

18.01.2008
Freitag
20:00 Uhr

Leopold Altenburg Berlin
Die Entzauberflöte - Papageno packt aus
Erzähltheater

Seit 200 Jahren spielt und singt Papageno - "stets lustig, heißa, hopsasa" - pflichtbewusst in jeder Vorstellung von Mozarts Zauberflöte. Dabei hat er längst die Nase voll von seinem Job als singender Vogelfänger. Auf dem Höhepunkt seines Frustes, beschließt er zu streiken und die heutige Vorstellung der Zauberflöte einfach platzen zu lassen. Einmal in Fahrt gekommen macht er sich Luft und packt aus, was ihm schon lange an dieser Zwangsgemeinschaft auf die Nerven geht: die Kollegen, neunmalkluge Musikwissenschaftler, vor allem aber Mozart selbst. Nach und nach entzaubert er die ganze Zauberflöte und ihr Personal. Denn: Die strahlenden Hauptfiguren der Oper leuchten eben auch nur Dank des Scheinwerferlichts.

Leopold Altenburg, der sein Schauspielstudium am Wiener Konservatorium absolvierte, setzt den pointenreichen Monolog (Text/Regie: Thomas Rau) des rebellierenden Spaßvogels eindrucksvoll in Szene. Er arbeitete u.a. am Volkstheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, am Theaterlabor in Bielefeld und bei der Berliner Compagnie.
Mehr Informationen

29.12.2007
Samstag
20:00 Uhr

Bohème & Bohei
Halb & Halb - Improshow mit Programm
zu Gast: Nico Cellolitis

Wieder einmal lädt das Impro-Duo Bohème und Bohei (Verena Lohner und Knut Kalbertodt) einen Gast ein, der sich erst mit seinem Programm präsentiert und anschließend mit den Gastgebern improvisieren wird. Diesmal kommt der Cellovirtuose Nico Cellolitis.

Es wird eine Genuss-ohne-Reue-Show:
eine im deutschsprachigen Raum einzigartige, legendäre Impro mit Puppen und Menschen! Das Publikum hat den Regiestab dabei wortwörtlich in der Hand - kann sich einmal wie Wladimir Putin fühlen, muss aber nicht das jüngste Gericht fürchten.
Mehr Informationen

28.12.2007
Freitag
20:00 Uhr

Bengt Kiene / Hebebühne Hannover/Berlin
Mittenrein!
Lustige Lieder und vorlaute Reden

Bengt Kiene präsentiert eine fröhliche Mischung aus Liedern und Worten, die ganz unbekümmert und leicht daherkommt, weil wir schon alles Schlimme hinter uns haben: Klimakatastrophe, Große Koalition, Verarmung, Abschaffung demokratischer Werte und Ausverkauf an die Industrie. Jetzt können wir uns erleichtert zurücklehnen und sehen, welche Komik sich noch aus den Resten pressen lässt. Umgeben von Zäunen und gesichert durch Videoüberwachung ist Unterhaltung bitter nötig. Wär' doch gelacht!
Von und mit Bengt Kiene; Musik: Achim Kück
Mehr Informationen

27.12.2007
Donnerstag
20:00 Uhr

Bengt Kiene / Hebebühne Hannover/Berlin
Mittenrein!
Lustige Lieder und vorlaute Reden

Bengt Kiene präsentiert eine fröhliche Mischung aus Liedern und Worten, die ganz unbekümmert und leicht daherkommt, weil wir schon alles Schlimme hinter uns haben: Klimakatastrophe, Große Koalition, Verarmung, Abschaffung demokratischer Werte und Ausverkauf an die Industrie. Jetzt können wir uns erleichtert zurücklehnen und sehen, welche Komik sich noch aus den Resten pressen lässt. Umgeben von Zäunen und gesichert durch Videoüberwachung ist Unterhaltung bitter nötig. Wär' doch gelacht!
Von und mit Bengt Kiene; Musik: Achim Kück
Mehr Informationen

22.12.2007
Samstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

21.12.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

20.12.2007
Donnerstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

15.12.2007
Samstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

14.12.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

09.12.2007
Sonntag
16:00 Uhr

Die Bühnenstürmer Northeim
Der kleine Zwerg und die schöne Prinzessin
Kindertheater von B. K. Jerofke nach Motiven eines Märchens von Oscar Wilde

Der kleine Zwerg lebt zufrieden mit den Tieren des Waldes, seinen besten Freunden. Weil er so wunderbar tanzen kann, wird er eines Tages dazu eingeladen, auf dem Kindergeburtstag der schönen Prinzessin, seine Tanzkunst vorzuführen. Als er sich dabei in das reizende Königskind verliebt, erntet er nur Hohn und Spott. Für das Mädchen ist er ein famoser Spaß, für ihre Spielgefährten ein hässliches, missratenes Ding. Es ist zum Verzweifeln. Doch: Seine Freunde, die Tiere, sind ihm heimlich gefolgt...
Die Geschichte vom kleinen Zwerg ist für Märchenfreunde ab 6 Jahre.
Mehr Informationen

07.12.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.

Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Mehr Informationen

01.12.2007
Samstag
20:00 Uhr

theater am barg/Christiane Hess
Hexen, Heiden, Heilige
Sagen und Legenden jenseits des Leinetal

Eine Maske, ein Spazierstock, eine Feder und ein Tagebuch: Das ist alles, was die "Frau der 1000 Gesichter" (Nordbayerische Nachrichten) für ihren Streifzug durch die tiefsinnige, tragische und teils urkomische niedersächsische Sagenwelt benötigt. "Rhetorisch brilliant und pantomimisch hinreißend" (Deister Anzeiger) entführt Schauspielerin Christiane Hess dabei ihr Publikum in einer ungewöhnlichen Kombination aus Schauspiel, Masken- und Objekttheater und enthüllt allerlei Überraschendes: Aus einem alten Spazierstock wächst eine Hexeneiche, ratlose Germanische Götter tauchen wie aus dem Nichts auf der Bühne auf und "Die Ratte von Hameln" stellt ein für allemal klar, wie das anno 1284 eigentlich alles wirklich war...
Mehr Informationen

28.11.2007
Mittwoch
20:00 Uhr

Matthias Egersdörfer Fürth
Falten und Kleben
Comedy mit Akkordeon

Liegt es vielleicht an jener Grundschullehrerin, die damals von ihm verlangte einen Wollfaden kreisförmig auf ein Stück Papier zu kleben? Sind etwa die ominösen Wollkreisschneemänner dafür verantwortlich, dass dieser Mann aus Nürnberg heute zu nichts mehr ein normales Verhältnis hat? Seine Kindheit war hart und die Welt ist eindeutig gegen ihn. Doch: Egersdörfer, der Miesepeter, der Lektüre ausschließlich als preisreduzierte Mängelexemplare mit Nutella zu sich nimmt, gibt niemals auf.

Ausgezeichnet mit dem Hamburger Comedy Pokal 2006
Mehr Informationen

24.11.2007
Samstag
20:00 Uhr

theater am barg/Christiane Hess
Götter, Glocken, Gläubige
Eine Schauspielerin, eine Maske, 32 Rollen

Es ist so einiges los in der norddeutschen Tiefebene: Ratlose germanische Götter, liebestolle Glocken, lebensfrohe Baumeister, trauernde Zwerge, ein genervter Riese und zahlreiche weitere Gestalten tummeln sich rund um Hannover.
Schauspielerin Christiane Hess spielt sie in einer "schauspielerischen Glanzleistung" (DEWEZET) gleich alle: Insgesamt über 30 verschiedene Rollen. Ohne Requisiten oder aufwändiges Bühnenbild verwandelt sich "die Frau der 1000 Gesichter" (Nordbayerische Nachrichten) dabei blitzschnell, mit unglaublicher Mimik und pantomimischer Präzision in die verschiedensten Charaktere und zaubert Stimmungen zwischen Tiefgang, überschäumendem Humor und liebevoll-ironischen Betrachtungen in den Saal. Die Zuschauer werden entführt in die faszinierende, teils aberwitzige Sagenwelt rund um das Steinhuder Meer. Wer hätte schon gedacht, auf was für einem Gewässer die Touristen am Steinhuder Meer wirklich segeln...???
Mehr Informationen

23.11.2007
Freitag
20:00 Uhr

Thommi Baake
Alles ist möglich!!!
Eine Werkschau von und mit Thommi Baake

Er hüpft vergnügt aus jeder Schublade in die man ihn stecken will. Und das seit 25 Jahren. So lange schon treibt sich Thommi Baake, Meister in der Kunst des intelligenten Unfugs, als Entertainer auf der Bühne, im Fernsehen, bei Festen, Galas und Veranstaltungen herum. Zeit also für ein Special. Wenn der unverbesserliche Wortjongleur erst mal loslegt, ist alles möglich. Er plaudert, singt, erzählt, improvisiert, liest, schmettert irische Folksongs, spricht Bauch und Bayrisch, (be)zaubert, steppt oder taucht nach den Perlen der Filmkunst.
Mehr Informationen

17.11.2007
Samstag
20:00 Uhr

Clowns 50plus
Alles Unikate
Clownerie

Die Clowns 50plus begeistern ihr Publikum - und das in zuverlässiger Regelmäßigkeit - oder in regelmäßiger Zuverlässigkeit?
Mit skurrilen Gags und klassischer Situationskomik stolpern und strampeln sich die zehn hannoverschen Unikate seit nunmehr acht Jahren durch selbst entwickelte Einzel- und Duoszenen.
Doch wer glaubt, hier fasziniere nur der erstaunlich frische Witz der Jahrgänge 1931 bis 1961, der irrt. Was die Unikate an clowneskem Facettenreichtum auf die Bühne bringen, das fesselt, das ist einfach einzigartig - alles Unikate eben!
Die Clowns zeigen ein zeit- und altersloses Programm, das Jung und Alt anspricht. Ob 9 oder 99, jeder Zuschauer kann sich oder seinen Nachbarn in diesen Clowns wiederfinden. Mit Leichtigkeit und Schalk zeigen sie besondere Lebensmomente und clowneske Alltagsszenen auf der Bühne.
Mehr Informationen

16.11.2007
Freitag
20:00 Uhr

Clowns 50plus
Alles Unikate
Clownerie

Die Clowns 50plus begeistern ihr Publikum - und das in zuverlässiger Regelmäßigkeit - oder in regelmäßiger Zuverlässigkeit?
Mit skurrilen Gags und klassischer Situationskomik stolpern und strampeln sich die zehn hannoverschen Unikate seit nunmehr acht Jahren durch selbst entwickelte Einzel- und Duoszenen.
Doch wer glaubt, hier fasziniere nur der erstaunlich frische Witz der Jahrgänge 1931 bis 1961, der irrt. Was die Unikate an clowneskem Facettenreichtum auf die Bühne bringen, das fesselt, das ist einfach einzigartig - alles Unikate eben!
Die Clowns zeigen ein zeit- und altersloses Programm, das Jung und Alt anspricht. Ob 9 oder 99, jeder Zuschauer kann sich oder seinen Nachbarn in diesen Clowns wiederfinden. Mit Leichtigkeit und Schalk zeigen sie besondere Lebensmomente und clowneske Alltagsszenen auf der Bühne.
Mehr Informationen

10.11.2007
Samstag
20:00 Uhr

Bengt Kiene / Hebebühne Hannover/Berlin
Mittenrein!
Lustige Lieder und vorlaute Reden

Bengt Kiene präsentiert eine fröhliche Mischung aus Liedern und Worten, die ganz unbekümmert und leicht daherkommt, weil wir schon alles Schlimme hinter uns haben: Klimakatastrophe, Große Koalition, Verarmung, Abschaffung demokratischer Werte und Ausverkauf an die Industrie. Jetzt können wir uns erleichtert zurücklehnen und sehen, welche Komik sich noch aus den Resten pressen lässt. Umgeben von Zäunen und gesichert durch Videoüberwachung ist Unterhaltung bitter nötig. Wär' doch gelacht!
Von und mit Bengt Kiene; Musik: Achim Kück
Mehr Informationen

09.11.2007
Freitag
20:00 Uhr

Bengt Kiene / Hebebühne Hannover/Berlin
Mittenrein!
Lustige Lieder und vorlaute Reden

Bengt Kiene präsentiert eine fröhliche Mischung aus Liedern und Worten, die ganz unbekümmert und leicht daherkommt, weil wir schon alles Schlimme hinter uns haben: Klimakatastrophe, Große Koalition, Verarmung, Abschaffung demokratischer Werte und Ausverkauf an die Industrie. Jetzt können wir uns erleichtert zurücklehnen und sehen, welche Komik sich noch aus den Resten pressen lässt. Umgeben von Zäunen und gesichert durch Videoüberwachung ist Unterhaltung bitter nötig. Wär' doch gelacht!
Von und mit Bengt Kiene; Musik: Achim Kück
Mehr Informationen

08.11.2007
Donnerstag
20:00 Uhr

Bengt Kiene / Hebebühne Hannover/Berlin
Mittenrein!
Lustige Lieder und vorlaute Reden

Bengt Kiene präsentiert eine fröhliche Mischung aus Liedern und Worten, die ganz unbekümmert und leicht daherkommt, weil wir schon alles Schlimme hinter uns haben: Klimakatastrophe, Große Koalition, Verarmung, Abschaffung demokratischer Werte und Ausverkauf an die Industrie. Jetzt können wir uns erleichtert zurücklehnen und sehen, welche Komik sich noch aus den Resten pressen lässt. Umgeben von Zäunen und gesichert durch Videoüberwachung ist Unterhaltung bitter nötig. Wär' doch gelacht!
Von und mit Bengt Kiene; Musik: Achim Kück
Mehr Informationen

03.11.2007
Samstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Zwei Brüder
Schauspiel von Fausto Paravidino

Die Brüder Lev und Boris teilen sich eine Wohnung. Es könnte eine wunderbar funktionierende WG sein, hätte Lev nicht die junge Erica mit ins Haus gebracht und mit ihr die Diskussionen um schmutzige Teller, hochgeklappte Klobrillen und den Einkaufsplan. Der junge italienische Autor, Regisseur und Schauspieler Fausto Paravidino läßt in seiner "Kammertagödie in 53 Tagen" diese unbedeutenden Streitereien um den täglichen Kleinkram eskalieren.

Fausto Paravidino, geboren 1976 in Genua, ist einer der erfolgreichsten italienischen Theatermacher. Der ausgebildete Schauspieler ist mittlerweile auch als Autor und Regisseur international bekannt. In der Uraufführung des Stückes "Zwei Brüder" (2001) in Mailand spielte er die Rolle des Lev.
Mehr Informationen

02.11.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Zwei Brüder
Schauspiel von Fausto Paravidino

Die Brüder Lev und Boris teilen sich eine Wohnung. Es könnte eine wunderbar funktionierende WG sein, hätte Lev nicht die junge Erica mit ins Haus gebracht und mit ihr die Diskussionen um schmutzige Teller, hochgeklappte Klobrillen und den Einkaufsplan. Der junge italienische Autor, Regisseur und Schauspieler Fausto Paravidino läßt in seiner "Kammertagödie in 53 Tagen" diese unbedeutenden Streitereien um den täglichen Kleinkram eskalieren.

Fausto Paravidino, geboren 1976 in Genua, ist einer der erfolgreichsten italienischen Theatermacher. Der ausgebildete Schauspieler ist mittlerweile auch als Autor und Regisseur international bekannt. In der Uraufführung des Stückes "Zwei Brüder" (2001) in Mailand spielte er die Rolle des Lev.
Mehr Informationen

26.10.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theatergruppe Master
Die menschliche Stimme
Jean Cocteaus berühmter Einakter in deutsch-russisischer Sprache

Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Geliebten. Der sie verlassen hat. Sie ist allein mit seiner Stimme, das Telefon der einzig verbliebene Kontakt zur Außenwelt und ihrer großen Liebe. Getrieben von Verzweiflung, Angst und dem Wissen, dass Nichts mehr so sein wird, wie es einmal war, führt sie ihr letztes Gespräch. Vier junge Darstellerinnen setzen den ersten großen Telefonmonolog des europäischen Theaters, unter Leitung der russischen Schauspielerin und Regisseurin Maria Kurakina, zweisprachig in Szene.
Mehr Informationen

25.10.2007
Donnerstag
20:00 Uhr

Theatergruppe Master
Die menschliche Stimme
Jean Cocteaus berühmter Einakter in deutsch-russisischer Sprache

Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Geliebten. Der sie verlassen hat. Sie ist allein mit seiner Stimme, das Telefon der einzig verbliebene Kontakt zur Außenwelt und ihrer großen Liebe. Getrieben von Verzweiflung, Angst und dem Wissen, dass Nichts mehr so sein wird, wie es einmal war, führt sie ihr letztes Gespräch. Vier junge Darstellerinnen setzen den ersten großen Telefonmonolog des europäischen Theaters, unter Leitung der russischen Schauspielerin und Regisseurin Maria Kurakina, zweisprachig in Szene.
Mehr Informationen

20.10.2007
Samstag
20:00 Uhr

Inge Schäkel
Fräulein Rose
Eine prickelnde Quizshow aus der Nierentisch-Ära

Sie plaudert mit Vorliebe über ihre Backfischzeit und die Nebenwirkungen von 4711, das Fräulein Rose mit dem Handtäschchen und dem tragbaren Schallplattenspieler von 1956, Marke Philips, Modell Bingo. Ihre Mission ist Benimm und Anstand - nachzulesen im "Einmaleins des Guten Tons". Wenn es aber um die 50er Jahre geht, dann huckt die stolze Peter-Kraus-Bravo-Starschnitt-Besitzerin auch mal komplett aus der Kiepe. Dann gibt sich die engagierte Tanzlehrerin und leidenschaftliche Schlagersängerin kompromisslos der Musik hin.
Mehr Informationen

Nutzen Sie unseren Newsletter um immer über alle Veranstaltungen informiert zu werden!