Die Tribüne

Die zwölf Geschworenen

Schauspiel nach dem bekannten Film mit Henry Fonda

Die Tribüne – Die zwölf Geschworenen
Die Tribüne – Die zwölf Geschworenen  //  Foto: Utz Rathmann

Es ist der heißeste Tag des Jahres. Ein Gewitter liegt in der Luft. An diesem Tag findet der letzte Tag eines schwerwiegenden und an sich eindeutigen Mordprozesses mit schier erdrückender Beweislast statt: Ein 19-Jähriger aus einem Slumviertel hat kurz nach Mitternacht im Streit seinen Vater mit einem extrem auffälligen Springmesser erstochen. Die Anklage präsentierte zwei glaubhafte Zeugen. Beide haben den Jugendlichen bei Ausführung der Tat beobachtet und ihn kurz darauf wegrennen sehen.

Reginald Roses Stück „Die zwölf Geschworenen“ setzt mit dem Ende der Verhandlung ein, als sich die Geschworenen zur Beratung zurückziehen. Zwölf Menschen völlig unterschiedlichen Charakters und Temperaments, deren einzige Gemeinsamkeit es ist, bestimmt worden zu sein, in diesem Mordprozess einen einstimmigen Schiedsspruch zu fällen. In einem engen, von der Außenwelt abgeschlossenen Raum beraten sie darüber. Da der Fall eindeutig ist, wird mit einem raschen Ende der Sitzung gerechnet. Elf der Geschworenen sind sich sofort einig: Der Angeklagte ist schuldig. Einer jedoch wagt es, gegen den Strom zu schwimmen und stellt sich gegen die Mehrheit: Er hat einen „begründeten Zweifel“ und plädiert deshalb für nicht schuldig. Die Entscheidung über Leben und Tod eines Menschen ist mindestens eine faire Diskussion wert.

Homepage: www.tribuene-hannover.de

Die Tribüne e. V. gilt als ältestes Amateurtheater Hannovers. Sie wurde 1965 als namenlose Laienspielgruppe gegründet. Zu ihrem Repertoire gehören Boulevardkomödien, Kriminalstücke, Lustspiele, klassische Dramen, Psychothriller und Einakter - von leichter Unterhaltung bis zum absurden Theater.

Die Tribüne zeichnet eine ungeheure Leidenschaft zum Theaterspielen aus. Die jüngeren Mitspieler lernen von den "alten Hasen" und die profitieren vom frischen Wind der "Neulinge". So ist die Tribüne mit ihren über 55 Jahren eine sich stets erneuernde, künstlerische Familie, die auch weiterhin Lust auf Premierenfieber hat. Seit 2018 probt und spielt das Ensemble in der hinterbuehne.

Termine:

Samstag, 09.03.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Freitag, 26.04.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Samstag, 27.04.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Freitag, 10.05.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Samstag, 11.05.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Freitag, 31.05.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro

Samstag, 01.06.2024, 20:00 Uhr

Eintritt 17 Euro
ermäßigt 12 Euro